Es ist viel mehr in Ordnung+.mp3
MP3-Audiodatei [2.0 MB]

Es ist viel mehr in Ordnung

 

Refrain:

 

Es ist viel, viel mehr in Ordnung als kaputt.

Es wachsen Rosen aus Asche, es wachsen Bäume auf Schutt.

Der eine sieht den Lebensbaum, der andre nur den Berg aus Stein.

Der eine geht vergnügt durch’s Leben, der andre geht vor Sorgen ein.

 

1. Strophe:

 

Es ist wohl alles Ansichtssache und damit hast du sicher recht.

Wir reden selten über Gutes, wir reden lieber alles schlecht.

Wir zählen täglich unsre Sorgen, denn davon haben wir sehr viel.

Und wer von uns die meisten Sorgen hat, ist der Gewinner in dem Spiel.

 

2. Strophe

 

Was wäre, wenn wir eines Tages nur noch das Positive sehn?

Wenn wir für 24 Stunden das viele Schlechte übergehn.

Was wäre, wenn wir einmal zählten, wie viel der Herr für uns getan?

Wir kämen niemals an ein Ende, man wüsste nicht “Wo fang ich an?“

 

3. Strophe

 

Spül doch mal wieder mit der Hand, mit kaltem Wasser vor dem Haus.

Dann räumst du sicher wieder gerne deine Spülmaschine aus.

Auch Kerzenlicht ist sehr romantisch doch nicht an jedem lieben Tag.

Und schon nach zwei, drei Wochen weiß man, weshalb man Elektrobirnen mag.

 

4. Strophe

 

Lauf doch mal vollgepackt mit Taschen von deinem Supermarkt nach Haus.

Dann sieht dein altes, doofes Auto gleich wie der 7. Himmel aus.

Schneid mal die BILD-Zeitung in Streifen und benutz‘ sie auf dem Klo.

Dann macht dich Klopapier – zweilagig – wieder richtig, richtig froh.

 

5. Strophe

 

Streck deinen Fuß für zwei Minuten mal aus dem kuschlig-warmen Bett.

Dann zieh in langsam wieder rein und plötzlich wird’s so richtig nett.

Ein andrer schläft grad auf der Straße – nicht nur der Fuß – der ganze Mann.

Der würd sich freu‘n, wenn er den rechten Fuß wieder ins Warme ziehen kann.

 

 

 

© Saitenansichten